Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Bauarbeiten an und in der Christuskirche zügig beginnen. Wie bereits berichtet, soll im Frühjahr mit der Sanierung des Daches begonnen werden, danach steht die Erneuerung der Heizung an. Damit verbunden sind notwendige Baumaßnahmen im Innenraum der Christuskirche. Neue Toiletten, eine Erneuerung der Küche, sowie Stauraum für Bänke und Stühle soll entstehen, ebenso werden notwendige Maßnahmen zur Verbesserung der Technik vorgenommen und Bauschäden beseitigt. Außerdem muss ein neuer Fluchtweg eingerichtet werden. Dabei sollen die Innenbaumaßnahmen möglichst behutsam durchgeführt werden. Zu einer großen Veränderung der Innenansicht des Kirchraums wird es nicht kommen, da aus denkmalpflegerischen Gesichtspunkten der Charakter der neugotischen Kirche erhalten bleiben soll. Ebenso würden größere Eingriffe bei der Gestaltung die Akustik des Kirchenraumes stark beeinflussen. All diese Maßnahmen werden gegenwärtig sowohl vom Bürgerverein „Christuskirche“ als auch vom Kirchenvorstand Detmold-West beraten. Dafür liegt das angefügte Nutzungskonzept zugrunde. Alle Maßnahmen werden dann in einer öffentlichen Gemeindeversammlung (vermutlich Anfang Juni) der Gemeinde vorgestellt.

Lothar Teckemeyer